Warum wir im Social-Web anders aussehen, als im echten Leben

Allgemein

Das eigene Foto ist einer der wichtigsten Standard-Features und -Faktoren jedes Social-Networks. Das gilt für Tinder, wie für Pinterest oder Twitter. Jeder will immer wissen, mit wem er es zu tun hat und ein Bild transportiert bekanntermaßen mehr Informationen, als tausend Worte.

Nur sind die Informationen überhaupt die richtigen, die unsere Profilfotos verraten? Wahrscheinlich nicht so richtig. Zumindest, wenn wir das unsere Portraits selbst ausgesucht haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der University of New South Wales (Australien), die gerade im British Journal of Psychology publiziert wurde.

Die Forscher sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir ganz schlecht darin sind, treffende Fotos von uns selber herauszusuchen. Offenbar haben wir ein falsches Bild von unserem wahren aussehen. Völlig Fremde wählen stets die treffenderen Selfies.

Wenn Ihr also beim nächsten Mal Eurer Profilbild ändern wollt, fragt am besten einen völlig unbeteiligten, welches Pic von Euch Ihr nutzen solltet. Zumindest dann, wenn Ihr ein möglichst realistisches Bild von Euch im Social-Web zeichnen wollt. Vielen Menschen geht es bekanntlich ja eigentlich viel eher darum in den sozialen Netzwerken kein echtes, sondern vielmehr die Wunschvorstellung des eigenen Lebens zu transportieren.

via Yahoo.com

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s