Kuscheln statt Liken: Wissenschaftler meinen, dass Social-Media-Freundschaften keinen Körperkontakt ersetzten können

Allgemein

Frisches Futter für Facebook-Skeptiker: In einem klasse Text setzt sich das Vice-Portal Broadly mit der Frage auseinander, was es für uns Menschen bedeutet, wenn wir immer mehr Freundschaften und Kontakte in die sozialen Netzwerke auslagern, gleichzeitig aber mit immer weniger Körperkontakt zurechtkommen müssen.  Kurz gesagt: Das ist ein Problem. Wie die Forschung mit Affen und isolierten Gefangenen zeigen, kann der Verlust von Berührungen zu katastrophalen Folgen für die Psyche

So kommt Professor Kory Floyd von der Universität von Arizona zu Wort, der klar erklärt, dass verbale oder schriftliche Kommunikation kein Ersatz für körperlichen Kontakt ist. „Berührungen haben etwas unmittelbares, das Worte nicht haben. Außerdem gibt es gewisse gesundheitliche Vorteile.“

Weiter heißt es bei Broadly: „Das Internet ist wie ein Fernglas: Es kann uns das Gefühl geben, näher zusammenzurücken oder weiter weg zu sein—je nachdem von welcher Seite man es betrachtet.“

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s