Twitter rollt Storify-Konkurrent Curator aus

Twitter

In seiner großen Frühlings-Offensive rollt Twitter das nächste neue Produkt aus, das die Attraktivität des 140-Zeichen-Dienstes erhöhen soll. Nach dem Meerkat-Killer Periscope, kommt nun der potentielle Storify-Rivale Curator.

„Mit Curator können Publisher Twitter-Inhalte recherchieren, filtern und kuratieren, um diese Inhalte dann auf ihren Angeboten im Internet, Mobile und im TV einzubinden“, heißt es in einer ersten Presseinformation dazu. „Erste Tests mit Curator haben jeweils für eine deutliche Engagement-, Beteiligungs- und Aufmerksamkeitssteigerung beim Publikum gesorgt. Ab sofort steht Curator für alle Medienschaffenden auf der ganzen Welt kostenlos zur Verfügung.“

Um Zugriff auf das neue Angebot zu erhalten müssen sich Interessierte allerdings erst einmal mittels eines Google-Docs bewerben. Twitter verspricht dann innerhalb von zwei Tagen die Anfrage zu bearbeiten.

Tatsächlich könnte sich Curator als praktisches Tool erweisen, wenn man zu speziellen Themen die besten Tweets zusammenstellen will.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s